Reisebericht | Volunteering | Laos

Ein großes Dankeschön und ein trauriger Abschied

Mai 21, 2017
Warten aufs Essen

Liebe Sponsoren, liebe Freunde, liebe Familie,

Wir sind mittlerweile weiter gereist und haben unser Projekt von unterwegs betreut. Wir freuen uns, dass wir nach unserer Abreise mit dem dagelassenen Geld zwei weitere Essen für die Kinder organisieren konnten. Somit konnten wir dank Eurer Unterstützung insgesamt fünf Mittagstische für die Grundschulkinder realisieren. Zudem hat jetzt jedes Kind eine eigene Suppenschale und einen Löffel. Besonders gefreut hat uns immer, wenn gerade die armen Kinder fragten, ob sie nachnehmen dürften. Gerade deshalb ist es uns ein großes Bedürfnis, das Projekt weiterzuführen.

Die Idee war daher, dass wir den Mittagstisch mit dem Englischunterricht verbinden und Volunteers suchen, die nach den Laos-Sommerferien das Projekt und die Schule regelmäßig begleiten. Jedoch ist dies ohne einen Ansprechpartner vor Ort unmöglich. Leider mussten wir feststellen, dass wir auf die Leute im Dorf nicht zählen können. Obgleich sie vorab versicherten, dass ihnen die Kinder am Herzen liegen, wurden wir enttäuscht und erfuhren keinerlei Unterstützung. Da wir selbst nicht nach Don Khon ziehen möchten und nach vielen Gesprächen mit verschiedenen Personen keine andere Möglichkeit sehen, müssen wir das Projekt leider beenden. Ihr könnt Euch vorstellen wie niederschmetternd das ist. Wer leidet am Ende – die Kinder. Wir sind sehr traurig und unglaublich wütend.

Wir möchte Euch allen an dieser Stelle nochmal von Herzen für Eure großartige Unterstützung danken!

Folgend findet Ihr ein Resümee sowie einige Optionen für Euch:
Wir haben für die fünf Essen, die Organisation und die Schüsseln 270 Euro ausgegeben. Aufgrund Eurer Großzügigkeit ist mehr Geld zusammen gekommen, als wir investieren konnten. Danke Euch vielmals, wir sind wirklich überwältigt gewesen! 

Aktuell können wir Euch folgende Optionen anbieten:

1) Wir überweisen Euch den Betrag zurück (abzüglich der statt gefundenen Mittagessen in Prozent anhand Eurer Spende). Bitte sendet uns dazu eine private E-Mail mit der IBAN an kontakt@followthepotato.de

2) Wir nutzen Eure Spenden weiter für die Kinder der Insel und überweisen das noch vorhandene Geld an http://me4laos.weebly.com/ Wir haben die bei der EU arbeitende Maria vor Ort in Hang Khon kennengelernt und tauschen uns seitdem mit ihr aus. Sie hat ihr Herz schon vor einigen Jahren an die Insel, unser Dorf bzw. die dort lebenden Kinder verloren und besucht sie regelmäßig. Auch sie sieht keine andere Möglichkeit, als persönlich hinzufahren, um den Kindern zu helfen. Als wir auf der Insel waren, hat sie gerade einem kranken Mädchen geholfen, welches eine Nierenop benötigte. Die Eltern hatten weder das Geld noch das Wissen um zu helfen. Nach diesem zufällig erkannten ärztlichen Notfall, möchte sie alle Kindern von einem Ärzteteam untersuchen lassen. Traurig aber wahr, die meisten Einwohner haben noch nie einen Arzt gesehen. Sie steht bereits mit Ärzten aus der nächst größeren Stadt in Verbindung, die bereit sind mit einer mobilen Station auf die Insel zu reisen. Mehr Infos findet Ihr im Dokument anbei. Gerne können wir hier weiter berichten, wenn Ihr Euch für das Projekt interessiert.

Sagt uns einfach Bescheid, da wir schweren Herzens aktuell keine andere Lösung sehen.

Wir danken Euch für Eure Unterstützung,
Sabine und Malte

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.